Hier finden Sie uns

Lanis-Hundeschule
Kötitzer Str. 41
01445 Radebeul

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0152 34567 300

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

.
.
                                                                        

Gruppenstunde = sozialisieren, lernen, trainieren

Wenn Sie Ihren Hund gern mehr geistig auslasten wollen und sich gern im Kreise anderer Hundemenschen austauschen bzw. Ihr Hund Kontakt zu seinen Artgenossen haben soll,   dann wird es Ihnen und Ihrem Hund sicher in unseren Hundegruppen gefallen.

 

Unsere Hundegruppen sind teilweise über viele Jahre "gewachsen", d.h. es gibt fast immer einen festen Stamm von Hunden, die sich schon länger kennen und gern miteinander trainieren und spielen. Wenn Sie gern mit Ihrem Hund teilnehmen möchten, schauen wir zunächst, wo Ihr Hund am besten aufgehoben wäre. Dann testen wir, ob er sich wohl fühlt und wie er sich verhält. Wenn wir merken, daß aus irgendeinem Grund eine andere Gruppe besser ist, dann  können Sie in eine andere Gruppe wechseln. Natürlich können Sie auch gern Wünsche äußern.

 

FÜR IDEEN UND ANREGUNGEN BIN ICH JEDERZEIT DANKBAR UND VERSUCHE SIE MÖGLICHST UMZUSETZEN.

 

BITTE TEILEN SIE MIR AUCH MIT, WENN IHNEN IRGENDETWAS NICHT GEFÄLLT. DAS LOB IST DER BALSAM FÜR DIE SEELE UND DIE KRITIK, EIN GENERATOR, DER NEUE IDEEN ENTSTEHEN LÄSST!  

 

 

 

 

 

TREFFPUNKTE:

 

1. Weinböhla, Coswig, Radebeul und Umgebung

 

Samstag:     8.30 Uhr und 10.30 Uhr

Mittwoch:  19.00 Uhr

 

 

 

2. Ostrau, Oschatz, Döbeln, Seerhausen

 

Sonntag:    15.00 Uhr und 17.00 Uhr

 

 

 

ANMELDUNG:

 

telefonische Anmeldung: 0152 34567 300, whatsapp oder facebook Antje Leutert 

 

MITZUBRINGEN SIND:

 

Da wir nicht an einem Standort bleiben, sondern uns teilweise weit weg von den Autos bewegen, bitte ich folgendes zu beachten: 

 

Für die Menschen:

wetterfeste + regentaugliche Kleidung und bequeme und wasserdichte Schuhe oder Gummistiefel. Oft ist es in der Natur kälter und windiger. Also evtl. für unterwegs noch eine Regenjacke mitzunehmen. Ausziehen ist besser als frieren.

 

Im Sommer: ausreichend Getränke  

 

Für die Hunde:

Halsband oder Geschirr, kein Stachelhalsband oder Endloswürger, Leine,

evtl. Schleppleine oder Maulkorb oder Halti

Hundepfeiffe, Clicker

verschiedene Leckerlie, auch gern mal Würstchen oder Käse

Hundekottüten, Kopie der Haftpflichtversicherung und Impfausweis

 

BITTE KEIN SPIELZEUG MITBRINGEN!  

 

im Sommer: Wasser 

 

    

 

ABLAUF UND INHALTE EINER GRUPPENSTUNDE:

 

Wir gehen an unterschiedlichen Treffpunkten bestimmte Routen. Meist müssen die Hunde zunächst an der Leine an eine Stelle geführt werden, wo sie abgeleint werden können. Das hat den Vorteil, daß Sie nicht auf der Stelle stehen müssen und sich die überschüssige Energie unnötig staut und Frust entsteht, sondern sie lernen gleichzeitig das es sehr angenehm ist, an der Leine in der Gruppe zu laufen. Je nach Temperament Ihres Hundes bekommen Sie den entsprechenden Platz in der Gruppe und Hilfe, wenn Sie diese benötigen.

 

Nachdem die erste schwierige Übung gemeistert wurde, dürfen die Hunde erst mal ausgiebig spielen und toben, denn wer miteinander arbeiten soll, muß sich kennen und vertrauen.

 

Das Training besteht aus verschiedenen Bereichen, wobei ein Bereich schwerpunktmäßig trainiert wird und bei den anderen Bereichen geschaut wird, ob es noch klappt.

 

Unser Training setzt sich aus folgenden Hundesportarten zusammen oder dient der Vorbereitung für den Hundesportverein:

 

-allg.Grundgehorsam

-Clickertraining

-Obedience

-Agility

-Fährtensuche, Mantrailing

-Dummytraining

-Reizangeltraining

-Dogdancing

-Dogtricking

-Gruppenübungen aus verschiedenen Hundesportarten

-Geschicklichkeitsübungen

 

... und die Problemstellungen, die Sie im Umgang mit Ihrem Hund betreffen, wie z.B.

-Leinenführigkeit, laufen an der lockeren Leine

-Maulkorbtraining

-Umgang mit Angst / Aggression

-Kontrolle des Jagdverhaltens

-Zurückkommen, Radius einhalten,

-Training der Frustrationstoleranz

-Aufmerksamkeitstraining 

-Giftködertraining

 

Die Hunde erhalten nun im Wechsel im wieder die Möglichkeit sich vom Training zu erholen und mit ihren Hundekumpels zu spielen.

 

Außerdem gibt es immer einen theoretischen Teil für die Menschen.

Entweder Sie suchen sich ein Thema für die nächste Stunde aus oder ich bringe etwas mit. 

 

 

 

Damit sich jeder während unserer Gruppenstunde wohlfühlt und gern wieder kommt, bitte ich darum einige Grundsätze zu beachten:

 

-Jeder füttert nur seinen eigenen Hund!

 Ausnahme:  Wenn es mit dem jeweiligen Hundehalter abgesprochen wurde oder wenn es  bei einem Hund trainiert werden soll, z.B. bei Hunden die Angst vor fremden Menschen  haben.

 

-Hunde werden nicht geschlagen, getreten oder auf den Rücken gedreht.

 

-Die Verwendung von Spielzeug ist nur nach Absprache und nur während des Trainings       erlaubt. Wegen der Verletzungsgefahr bitte ich auch keine Stöcke oder ähnliches zu       werfen. Auch sehr stumpfe Äste können schwere Verletzungen verursachen.

 

-Die Hunde sind nach Aufforderung anzuleinen, unaufgefordert immer, wenn fremde         Personen oder Tiere in der Nähe sind.  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lanis-Hundeschule